Steine und Bäume…

… von beiden gibt es viele und noch dazu ganz wundersame im Joshua-Tree-Nationalpark im Süden Kaliforniens. Und genau diesen Park will ich heute mit euch gemeinsam besuchen und euch ein paar Bilder von dort zeigen.

Namensgebend für den Park waren die vor allem dort vorkommenden Joshua-Trees. Diese Bäume, bei denen es sich eigentlich um Palmlilien handelt, sind schon sehr besonders. Aber seht selbst…

SONY DSC

SONY DSC

Und im oberen Bild seht ihr auch schon die zweite Besonderheit des Parks, seine Steinformationen. Die bilden zum Teil recht bizarre Gebilde. Einige sind einfach nur schön anzuschauen, so wie diese hier…

SONY DSC

SONY DSC

… andere sehen direkt aus wie Gesichter …

SONY DSC

SONY DSC

… und wieder andere haben sogar einen Namen, so wie Skull Rock, aber wenn ihr den seht, dann wisst ihr auch warum der so heißt. 🙂

SONY DSC

Um den für mich zu fotografieren ist Oliver extra auf einen riesigen Felsen geklettert. Ich hab es mich nämlich nicht getraut und von unten gab es keine schöne Perspektive. 😉

Ein paar Tiere hab ich natürlich auch vor die Linse bekommen. Zum einen gibt es zwischen den ganzen Steinen einen Haufen Eidechsen wie diese hier …

SONY DSC

… und dann sind da noch diese niedlichen Hasen, super gut getarnt, aber wenn man sie mal sieht, find ich sie echt putzig.

SONY DSC

SONY DSC

Und neben den Joshua-Trees gibt es selbstverständlich auch noch andere Pflanzen, Kakteen zum Beispiel in allen Formen und Farben.

SONY DSC

SONY DSC

Und dann waren da noch diese Sträucher, deren Beeren im Zwielicht des Abends fast zu leuchten schienen. Die sahen echt unglaublich aus.

SONY DSC

Zum Abschluss gibt es noch meine beiden Lieblingsbilder von diesem Abend, im Sonnenuntergang sah der Park wirklich magisch aus. Die ganzen Farbe, das Licht, die gelb-roten Steine, es war traumhaft.

SONY DSC

SONY DSC

Ich hoffe, unser kleiner Ausflug hat euch gefallen und auch für die unter euch, die nicht so an Nähen und Stoff interessiert sind, war heute wieder was dabei. Bis bald und schönen Abend.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar zu Jean Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: