schwere Frage

Ich habe heute einen interessanten Artikel gefunden.
Wohl jede/r, der bastelt, näht oder sonstwie kreativ ist, hat schon mal drüber nachgedacht seine Arbeit zu verkaufen oder ist gefragt worden, ob er etwas als Auftragsarbeit herstellen könnte. Und dann ist da immer die Frage nach dem Preis…, ganz schwierig.
Und genau darum geht es in diesem Blog-Beitrag.
Ganz toll geschrieben finde ich. Ich habe mich bisher so entschieden, dass ich meine Sachen nur für nahestehende Personen nähe und sie dann auch nur verschenke. Wenn ich überlege, was allein der Stoff für eine Decke kostet und wieviel Arbeitszeit da rein fließt, kann ich mir nicht vorstellen, dass mir jemand das zahlt und unter dem, was mir meine Zeit wert ist, möchte ich nichts verkaufen.

Wie sieht es bei euch aus und wenn ihr schon mal was selbst gemachtes verkauft habt, wie seid ihr vorgegangen, um den angemessenen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: