Mal was anderes…

… wollte ich ausprobieren und habe mich mal an das Nähen auf Papier gewagt.

Jetzt fragt ihr euch sicher, was ist das denn nun wieder? Reicht nähen mit Stoff nicht aus? Hat die noch nicht genug Hobbys?

Ich kann euch beruhigen, ja ich hab genug Hobbys, Stoff braucht man zum Nähen auf Papier auch und es ist „nur “ eine andere Möglichkeit Patchwork zu betreiben. Ich hab mich auch erst mal nur an eine Kleinigkeit getraut, oder besser zwei, und habe Platzsets genäht. Mal wieder werdet ihr jetzt denken, aber die sind so schön zum ausprobieren und man braucht sie immer; vor allem, wenn man wie wir keine Tischdecken benutzt. 🙂

Nun will ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen; tata, hier sind die beiden:

Platzsets in paper piecingHübsch, nicht wahr? Ich habe auch nur Reststücke benutzt. Die Batik-Stoffe kommen euch vielleicht bekannt vor. Bis auf den hellgrünen Stoff hab ich sie in der „Armor Vincit Omnia“ Decke von Oliver und in meinem „Sommernachtstraum“ benutzt. Und als Rückseite diente alte weiße Bettwäsche meiner Oma, so ganz im ursprünglichen Patchwork-Gedanken. Die Vorlage stammt übrigens von hier.

Hier noch mal zwei Details:

SchwarzMir hat es viel Spaß gemacht, die neue Technik mal auszuprobieren, werd ich wohl in nächster Zeit öfter benutzen. Wenn es euch interessiert, schreib ich gern mal in einem der nächsten Einträge etwas mehr zur Technik, die dahinter steckt. Lasst es mich einfach in den Kommentaren wissen, ihr wisst doch, wie man die benutzt, oder? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: