haarige Viehcher

Haha, jetzt hab ich euch, bei der Überschrift erwartet ihr bestimmt was anderes, als das, was jetzt folgt. 🙂 Heute will ich euch nämlich mal zwei kleine Kuscheltiere zeigen, die von meiner Nadel gehopst sind.

Der „Nasenhase“ ist ein selten anzutreffendes Tier, vor allem hier in Deutschland. Er ist sehr scheu und zurückhaltend, was wohl auch an seinem etwas eigenartigen Aussehen liegt. Gern schmiegt er sich in kleine Kinderhände und ist für jeden Spaß zu haben.

IMG_0616

Leider ist dieses geniale Tierchen aber nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern auf dieser tollen Seite von Bernina.

Das zweite „Viehch“ ist von der Häkelnadel gesprungen. Seit Jahren hab ich das erste mal wieder gehäkelt, es war ein kleiner Kampf, aber es hat auch Spaß gemacht. Tada, meine erste Amineko-Katze.

Amineko1

Ich bin ja eher der Hunde-Typ und mit meiner Katzenhaarallergie ist das auch so eine Sache, aber als ich die Bilder hier gesehen habe, musste ich auch eine häkeln. Die sind einfach soooo süß und vor allem auch so wandelbar. Auch als Fotomodell macht so ein Amineko immer eine gute Figur. 😉

Amineko2

 

Und falls ihr jetzt das dringe Bedürfnis spürt, so einen putzigen Schmusekater auch bei euch einziehen zu lassen, keine Sorge, das ist a) ganz normal und b) auch nicht wirklich schwer. Ein super Buch mit Anleitung und vielen schönen Fotos findet ihr hier, aber Vorsicht, die machen süchtig.

Wenn ich das hier so schreibe, juckt’s mir in den Fingern, ich glaub ich muss mal Nadel und Wolle suchen gehen…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: