Da fehlt doch was…

…dacht ich mir gerade, als ich so die letzten Blog-Einträge angeschaut habe. Ja genau, ich hab euch Hexi noch gar nicht zusammengebaut gezeigt. Meine Facebookfreunde kennen sie schon, nun hier also auch endlich für euch.

Nachdem alles ausgedruckt war, stand natürlich erst mal noch der Zusammenbau an. Hier mal alle Teile für Hexi im Überblick.Und für die Fernbedienung kam auch einiges zusammen.Und nach ein bisschen Schrauberei stand sie dann da, die kleine Hexi.Als erstes also gleich mal ein Probelauf. Klickt einfach auf den Link: Hexi lebt

Und natürlich muss so ein Roboter auch was lernen, Hexi probiert sich gerade am Xylophon. Auch hier, klickt auf den Link: Xylophon Zugegeben, sie ist noch etwas zittrig und kann auch erst wenige Noten spielen, aber immerhin.

Cool, oder? Und heute hat Hexi nun auch endlich ein Gesicht bekommen. Ich finde sie so niedlich.Wir haben aber noch lang nicht das Ende erreicht. Im nächsten Schritt soll Hexi Augen bekommen, zwei Ultraschallsensoren, die sie davor bewahren, irgendwo dagegen zu laufen und mit denen sie sich in der Umgebung orientieren kann. Den Halter dafür hab ich auch gleich heute noch gedruckt.Ihr seht also, es geht weiter. Ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.