Endlich Zeit…

… das neue Telezoom-Objektiv (Sony FE 70-300mm 4.5-5.6 G OSS) an meiner Sony Alpha 6500 zu testen.

Heute hab ich nämlich noch einen Tag frei und bei dem schönen Wetter dachte ich mir, nutzt ich doch mal meine Jahreskarte der Wilhelma. Nun gut, das war jetzt nicht die kreativste Idee, es sind ja noch Ferien, das Wetter war toll und so war es voll wie an einem Sommerwochen-ende. Aber egal, ich hatte Zeit und konnte mich auf ein paar ausgewählte Teile der Wilhelma konzentrieren, während alle anderen an mir vorbei hetzten, um auch ja alles zu sehen.

Bevor es los geht, muss ich Euch aber gleich warnen, es wird ein Beitrag mit sehr vielen Bildern. Die sind einfach zu schön zum nicht zeigen, finde ich.

Also, fangen wir mal mit den Bewohnern des Schmetterlingshauses an. Na, ist das Bokeh nicht traumhaft? Je nach Licht kann der Hintergrund aber auch ruhiger sein. Macht sich auch als Makro wirklich gut und auch nur Blüten ohne Schmetterling haben es mir richtig angetan.Ach ich konnte mich an den Schmetterlingen gar nicht satt sehen. Mache musste man richtig suchen. Richtig viel Glück hatte ich bei den Gorillas. Die leben ja seit ein paar Jahren im neuen Affenhaus, aber ich hab sie noch nie im Freigehege erwischt. Und dann war grade auch noch Fütterungszeit, so dass sich die Tiere über die gesamte Anlage mit ihrer „Beute“ verteilt haben, um in Ruhe ihr Mittagessen zu verspeisen. Ein paar Jungtiere waren auch dabei, die sind wirklich besonders putzig. Eines ist erst ein paar Tage alt, leider habe ich es nur recht verdeckt auf dem Rücken seiner Mutter erwischt. Ich hatte gar keine Vorstellung, wie klein die sind.Ich fand es so schön, diese tollen Tiere mal nicht auf Fliesen und Beton, sondern im Grünen zu sehen. Auch wenn das Gehege im Vergleich zu ihrem echten Lebensraum immer noch klein ist, so ist es doch ein echter Fortschritt, finde ich. Ich bin wirklich positiv überrascht, wie gut die Bilder geworden sind, da ich direkt gegen die Sonne fotografieren musste, beim ersten Sichten auf dem Kameradisplay hätte ich sie am liebsten alle gelöscht. Gut, dass ich das nicht getan habe!

Ich frag mich ja, wie die Elefanten wohl die nahegelegene Tunnelbaustelle für Stuttgart 21 wahr nehmen? Die beiden alten Damen besuch ich immer gern. Beide sind schon im Methusalem Alter für Elefanten, aber sie haben immer noch Spass am Spielen.Auf dem Weg zum letzten Gehege von Interesse für heute, hab ich mich noch an den schön blühenden Bäumen erfreut. Unglaublich, wie schnell der Wechsel vom Winter zu gefühlt Frühsommer vonstatten gehen kann, heute waren es schon 22°C in Stuttgart.Und auch die Erdmännchen und Zebras haben mir meinen Weg zum neuen Gehege der Schneeleoparden etwas verkürzt. Die Erdmännchen sind immer so putzig. Obwohl oder gerade weil der kleine Kerl hier etwas verdrießlich drein schaut, finde ich.Und ob das kleine Zebra wohl schon von diesem Jahr ist? Wie schnell wachsen die wohl?Das neue Schneeleoparden Gehege gefällt mir auch sehr gut, die Fläche ist jetzt bestimmt vier mal so gross wie vorher. Und ich hatte Glück und habe beide Tiere gesehen. Auf’s Foto hab ich dann aber doch nur eine der schönen Katzen bekommen. Zuerst war sie ja noch etwas schüchtern…… tja, aber dann hatte ich mal sowas von Glück! Ich glaube ich muss Euch nicht sagen, wie sehr mir die neue Kamera mit dem Telezoom Spass macht. Ich bin ganz sprachlos über die Bilder.

Hoffentlich hattet Ihr auch ein bisschen Spass mit meinem Eintrag. Bald gibt’s noch ein bisschen Nachschlag von heute, dann mit ein paar anderen Objektiven aufgenommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: