Ein Droide…

… ist kein Droide. Naja R2D2 so allein, ist doch komisch, oder? Und nachdem es bei ihm so gut geklappt hatte mit dem Nähen, dachte ich mir, warum nicht noch einen zweiten auf ein Kissen applizieren?

Nein, ich habe mich nicht für C3PO entschieden sondern für BB8, den kleinen Kugeldroiden. Als erstes mußte wieder eine Skizze her, also Inkscape gestartet und los ging’s.2016_BB8_10Aus dieser Skizze habe ich dann die Applikationsdatei für die Nähmaschine und die Schnittdateien für den Scan’N’Cut erstellt.

Und dann konnte ich mich auch schon ans Stoff aussuchen machen. Wie bei R2D2 habe ich auch hier wieder auf meinen Stoffvorrat zurückgreifen wollen und nichts neues kaufen. Gar nicht so einfach da das richtige Organe / Gelb zu finden, aber ich hatte Glück. Nur den schwarzen Stoff für das Kissen selbst mußte ich neu kaufen.

Im nächsten Bild seht Ihr die Teile für die Applikation zugeschnitten und nach Farben sortiert.2016_BB8_2Die nächsten Bilder zeigen euch die Entstehung von BB8. Stück für Stück habe ich ihn wieder zusammengesetzt.

Wenn Ihr genau hinschaut, seht Ihr, dass da an manchen Stellen ein paar Millimeter Stoff überstehen. Das sollte eigentlich nicht sein, irgendwo im Weg von der Skizze zur Schnittdatei und Applikation gibt es wohl noch einen Übertragungsfehler. Noch weiß ich nicht wo, aber das finde ich auch noch raus.

Schlimm ist das zum Glück nicht, man kann den überstehen Stoff nach dem Aufnähen vorsichtig zurückschneiden und dann sieht das Ergebnis schon ziemlich gut aus.2016_BB8_6Als nächstes folgte wieder das Quilten der Kissenvorderseite. Dazu habe ich zuerst mit einem dünnen Vlies und Rückseitenstoff ein Sandwich gefertigt. Sprühkleber leistet da immer gute Arbeit dabei, um die drei Schichten sicher zu verbinden. Den Rückseitenstoff sieht man ja am fertigen Kissen nicht mehr, deshalb benutze ich hier gern Stoffe mit Mustern, die ich sonst nicht benutzten würde. Hier ist es Bettwäsche, älter als ich aber noch unbenutzt, aus Omas Vorräten. 🙂2016_BB8_7Ich habe wieder wie bei meinem R2D2-Kissen sehr sparsam gequiltet, nur parallele Linien und einmal um BB8 drum herum. Das Quilting soll ja von dem kleinen Kerl nicht zu sehr ablenken.

Fehlt noch die Kissenrückseite. Hier habe ich diesmal einen Streifen passend zu BB8’s gelben Kreisen eingenäht. Der verdeckte Reißverschluss ist wieder nach der Anleitung von Patricia auf dem Bernina-Blog entstanden. Geht super schnell, einfach und das Ergebnis ist immer schön.

Dann Vorher- und Rückseite zusammenstecken oder Klammern (ich hab da inzwischen die Wonder Clips für mich entdeckt), ringsum zusammennähen und schon bin ich fast am Ziel.2016_BB8_9Naja fast, ich habe das Kissen von rechts nämlich ringsum nochmal 2 cm breit abgesteppt. Das gefällt mir für so ein Dekokissen immer sehr gut.2016_BB8_12Aber jetzt, Kissen (40cm x 40cm) rein, Reißverschluss zu, mit dem Fusselroller noch schnell alle losen Fadenschnipsel beseitigen und dann freuen! 🙂 🙂 🙂

Und so sitzen sie da nun, R2D2 und BB8. Herrlich, oder?2016_BB8_16Und um euren Fragen vorzubeugen, nein es wird kein Kissen mit C3PO geben, der quasselt mir einfach zu viel! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: